Jan Wiedenroth Jan Wiedenroth Author
Title: Sülze LK Celle: Kein Nachfolger - Zukunft von Sülzer Backstube unsicher
Author: Jan Wiedenroth
Rating 5 of 5 Des:
Im Kreis Celle schließen immer mehr Bäckereien. Die Konkurrenz der Filialisten ist groß. Jetzt ist die Zukunft der Traditionsbackstube ...

Im Kreis Celle schließen immer mehr Bäckereien. Die Konkurrenz der Filialisten ist groß. Jetzt ist die Zukunft der Traditionsbackstube in Sülze unsicher. In der letzten selbst produzierenden Bäckerei in Bergen findet Inhaber Wilhelm Hemme (68) keinen Nachfolger.
Wilhelm Hemme würde lieber heute als morgen in den Ruhestand gehen. 

SÜLZE. Dienstagmorgen in Sülze: Auf der Terrasse wird Kaffee getrunken und geklönt, in der Backstube haben die Verkäuferinnen alle Hände voll zu tun. Die Sülzer kaufen für ihr Frühstück ein. Handschnitt- und Gute-Morgen-Brötchen gehen reihenweise über den Tresen, auch die Kaffeestreifen aus Butter-Hefeteig sind sehr beliebt.

Hemmes Backstube ist so etwas wie der Dorftreffpunkt in Sülze. Und es ist die einzige Bäckerei weit und breit. Aber wie lange noch? Inhaber Wilhelm Hemme, 68 Jahre alt, würde lieber heute als morgen in den Ruhestand gehen. "Ich finde keinen Nachfolger. Niemand kauft sich mehr Arbeit ein", sagt er. Also muss er weitermachen.
Sein Betrieb ist eine echte Traditionsbäckerei. Seit 1848 backt die Familie Brot, erst in Winsen, seit 1955 in Sülze. Wilhelm Hemme produziert in sechster Generation. 

Inzwischen gibt es kaum noch backende Bäckereien. Hemme sagt, er sei der letzte in ganz Bergen, der seine Backwaren noch selbst herstellt. Das war früher ganz anders. Da waren in Sülze zwei Backstuben, in Eversen nochmal zwei und in der Stadt Bergen sogar sieben. Das ist allerdings schon ein paar Jahrzehnte her. Jedes Dorf hatte früher mindestens eine Backstube mit eigenem Ofen. Heute haben die Filialisten das Sagen. Oder Back-Discounter, in denen es keine Beratung mehr gibt und in denen nur noch aufgebacken wird, was weit weg hergestellt wird – oft sogar im Ausland.

Im Kreis Celle gibt es nur noch 21 selbst produzierende Bäckereien, teilt die Celler Bäckerinnung mit. 1984 waren es noch 48 backende Betriebe. Deutschlandweit schließen pro Jahr 300 bis 400 Bäckereien. Anders gesagt: Jeden Tag gibt irgendwo eine Backstube auf.
So weit ist man in Sülze noch lange nicht. Wilhelm Hemmes Bemühungen, einen Nachfolger zu finden, sind bislang aber alle gescheitert. Auch die Kontakte zur Handwerkskammer Lüneburg-Stade haben nichts gebracht.

Dabei sei der Betrieb mit den beiden Standorten in Sülze und an der Celler Straße in Bergen profitabel. "Wir verdienen Geld, der Laden läuft", sagt der Chef von 14 Verkäuferinnen und fünf Bäckern. Jetzt muss er nur noch jemanden finden, der eine Zukunft für Hemmes Backstube sieht. Sonst könnte es eines Tages in Bergen nur noch Filialisten geben.

Quelle: Cellesche Zeitung vom 5.8.2015

About Author

Advertisement

Kommentar veröffentlichen

 
Top