Jan Wiedenroth Jan Wiedenroth Author
Title: Hotteln - Bockwindmühle
Author: Jan Wiedenroth
Rating 5 of 5 Des:
Baujahr
1812

Gebäudetyp
Bockwindmühle

Mühlenart
Getreidemühle

Betriebszustand
Gewerblicher Betrieb eingestellt, 1974 abgebaut und nach Ebergötzen umgesetzt

Heutige Nutzung
Museumsmühle










Geschrieben von Wikipedia: Am Ortseingang aus Richtung Gödringen stand die mit französischer Lizenz 1812 erbaute Bockwindmühle, die seit 1865 im Besitz der Müllerfamilie Warmbold war und die Hottelner mit Mehl und Schrot versorgte.
Im Jahre 1974 wurde sie abgebrochen und in Mollenfelde bei Göttingen im dortigen Brotmuseum wieder aufgebaut, das wiederum mitsamt der Mühle 2004 nach Ebergötzen umzog. Am ursprünglichen Standort der Mühle erinnert ein Gedenkstein an das ehemalige Wahrzeichen Hottelns.

Foto: Florian Butt

Foto: Florian Butt

Foto: Florian Butt

Foto: Dieter Goldmann

Foto: Dieter Goldmann

Foto: Dieter Goldmann

Foto: Dieter Goldmann

Foto: Dieter Goldmann

Foto: Dieter Goldmann

Die Mühle heute im Brotmuseum in Ebergötzen. Foto: Dieter Goldmann

About Author

Advertisement

Kommentar veröffentlichen

 
Top