Jan Wiedenroth Jan Wiedenroth Author
Title: Hermannsburg - Scharnebecksmühle
Author: Jan Wiedenroth
Rating 5 of 5 Des:
Baujahr/Ersterwähnung
1646, heutiges Gebäude 1841

Gebäudetyp
Wassermühle

Mühlenart
Getreidemühle

Betriebszustand
In den 1970er Jahren den gewerblichen Betrieb eingestellt, Einrichtung komplett erhalten

Heutige Nutzung
Pensionsbetrieb und Ferienwohnungen

Etwa zwei Kilometer unterhalb von Hermannsburg passiert die Örtze den einsam gelegenen Scharnebecker Mühlenhof. Direkt am Ufer des Heideflusses steht der mehrstöckige Fachwerkbau des Mühlenhauses mit seinem angebauten Wohnhaus. Und doch trieb nicht die Örtze, sondern der kleine Hasselbach das Mahlwerk der Mühle an.

Durch einen schattigen Niederungswald fließt er in den großen Mühlenteich, dem Energiespeicher der Mühle. Nachts aufgestaut, reichte das Wasser tagsüber zum Mahlen. Die 1646 erstmals erwähnte Mühle hat ihr jetziges Gebäude wohl 1841 erhalten. Bis in diese Zeit wird auch die Geschichte der meisten anderen Gebäude des Mühlenhofes zurückreichen, auch wenn sie seitdem z.T. erweitert und modernisiert wurden.

Die Mühle selbst erhielt um 1900 ihre erste Turbine und wurde im Innern umfassend modernisiert, doch mußte der Mühlenbetrieb in den 1970er Jahren eingestellt werden.
Im Wohnhaus und dem gegenüberliegenden Stallgebäude wurden ein Pensionsbetrieb und Ferienwohnungen eingerichtet. Die Mühle selbst hat ihre Inneneinrichtung aber bis heute noch bewahrt.

Geschrieben von: Niedersächsische Mühlenstraße

About Author

Advertisement

Kommentar veröffentlichen

 
Top